Icon Spezial- und allgemeine FachliteraturWissenschaftliche Spezialtitel & allgemeinverständliche Fachliteratur
Icon Versand Europa kostenlosKostenloser, europaweiter Versand
Icon sicher zahlenSichere Bezahlung via Paypal & Überweisung

Pabst Science Publishers Logo

 Ihr Warenkorb
0 Artikel (0,00 €)

Suche Detailansicht


10. Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2023

akzept e.V. (Hrsg.)
2023, 194 Seiten
Print:  20,00 € |
PDF: 
978-3-95853-889-4
10,00  inkl. MwSt.
Menge 
(inkl. MwSt.)
Print nicht verfügbar
PDF: 
978-3-95853-889-4
10,00  inkl. MwSt.
Menge 
Mehr Informationen
Inhaltsverzeichnis
Autor:Innen
Leseprobe
Presse / Leserstimmen

Der Alternative Drogen- und Suchtbericht (ADSB) erscheint in diesem Jahr zum 10. Mal.
Das Anliegen des Herausgebers akzept und der vielen Autor:innen war und ist es, eine ganzheitliche, evidenzbasierte Drogenpolitik und interministeriell abgestimmte Steuerung einzufordern, politikgängige Vorschläge zu machen und eine aufmerksame und kritische Gegenöffentlichkeit zu oftmals einseitigen, fachunkundigen Politikvorschlägen zu bilden.
In den letzten zehn Jahren sind einige unserer Anliegen realisiert worden: ein Gesetz zur medizinischen Verwendung von Cannabis, eine Rechtsgrundlage zum Drugchecking (auch in Drogenkonsumräumen) und eine breite Diskussion um einen legalen Umgang mit Cannabis.
Damit ist zweifelsohne ein Paradigmenwechsel in der Drogenpolitik erfolgt. 
Es bleibt aber weiter viel zu tun, um die Möglichkeiten der Schadensminderung für Konsumierende legaler und illegaler Substanzen für die Praxis nutzbar zu machen. Evidenzbasierte Vorschläge zur Weiterentwicklung bestehender Harm Reduction Maßnahmen und Empfehlungen für den Umgang mit neuen Herausforderungen (Crack, Kratom etc.), den legalen Drogen Alkohol und Tabak sowie eine breite Diskussion des Gesetzes zu Cannabis als Genußmittel finden Sie in diesem 10. ADSB.

akzept e.V. 
Bundesverband
akzept e.V. – Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik ist der Dachverband von etwa 60 Einrichtungen der Drogenhilfe, AIDS-Hilfe, Selbsthilfegruppen und Elternorganisationen sowie über 130 Einzelpersonen aus Deutschland und Nachbarländern. akzept wurde 1990 in Bremen gegründet. Ziele des Bundesverbandes sind die Förderung Akzeptierender Drogenarbeit, die Entkriminalisierung von Drogenkonsumenten und die Forschung zur Wirkung prohibitiver Drogenpolitik.
Das sagen die anderen:

Icon Spezial- und allgemeine FachliteraturWissenschaftliche Spezialtitel & allgemeinverständliche Fachliteratur
Icon Versand Europa kostenlosKostenloser, europaweiter Versand
Icon sicher zahlenSichere Bezahlung via Paypal & Überweisung