Icon Spezial- und allgemeine FachliteraturWissenschaftliche Spezialtitel & allgemeinverständliche Fachliteratur
Icon Versand Europa kostenlosKostenloser, europaweiter Versand
Icon sicher zahlenSichere Bezahlung via Paypal & Überweisung

Sozialpsychologie politischer Prozesse

Witte, E.H. (Hrsg.)
2003, 288 Seiten
Print: 20,00 € |
Kein Download verfügbar.
(incl. MwSt)
Print:
978-3-89967-031-8
20,00 € incl. MwSt
Menge 
Kein Download verfügbar.
Mehr Informationen
Inhaltsverzeichnis
Autoren
Leseprobe
Presse / Leserstimmen

Der Aufsatzband gibt einen Überblick über wichtige Ansätze und Themen der Politischen Psychologie.

Die Beiträge behandeln:

  • Politisches Engagement, Selbstkonzept und elterliche Erziehungsstile – ein Beitrag zur latenten politischen Sozialisation (S. Preiser, P. Krause)
  • Antisemitische Einstellungen deutscher Jugendlicher (W. Frindte, D. Wammetsberger, S. Wettig)
  • Längsschnittliche Effekte relativer Deprivation und relativer Privilegierung auf Fremdenfeindlichkeit im wiedervereinigten Deutschland (M. Schmitt, J. Maes, M. Gollwitzer)
  • Wirtschaftspsychologische Ursachen politischer Prozesse: Empirische Belege und ein theoretisches Konzept (E.H. Witte)
  • Zuwanderung und Fremdenfeindlichkeit in Europa – eine theoretische und empirische Studie des Europäischen Vorurteils (A. Zick, H. Jörges)
  • Psychologische Ansätze zu einer positiven Menschenrechtserziehung – Determinanten der Einsatzbereitschaft für die Einhaltung von Menschenrechten (J. Stellmacher, G. Sommer, J. Imbeck)
  • Die Friedensbewegung und ihre Folgen für das politische Engagement zur Jahrtausendwende? (D. Fuß, K. Boehnke)
  • Konfirmatorische Informationssuche und Parteipräferenz: Sind Menschen nicht bereit, die Argumente der politischen Gegenseite zu hören? (P. Fischer, V. Graupmann, E. Jonas, T. Greitemeyer, D. Frey, S. Schulz-Hardt)
  • Ein Entscheidungsdesign für den Umgang mit politisch-administrativen Aufgabenstellungen (D. Beck, R. Fisch)
  • Wahrscheinlichkeitswelt und Bedeutungswelt und ihre wechselnden Anteile in der politisch-medialen Informationsverarbeitung (E. Schwanenberg)
  • Männlichkeitsrituale in Filmen der 90er Jahre – Psychoanalytische Sozialpsychologie als Methode politpsychologischer Forschung (H.-D. König)
  • Die empirische Evaluation von Präventionsprogrammen gegen Fremdenfeindlichkeit (U. Wagner, O. Christ, R. van Dick)

Die Bedeutung der Politischen Psychologie geht sehr deutlich aus den Ausführungen hervor.

Das sagen die anderen:

Icon Spezial- und allgemeine FachliteraturWissenschaftliche Spezialtitel & allgemeinverständliche Fachliteratur
Icon Versand Europa kostenlosKostenloser, europaweiter Versand
Icon sicher zahlenSichere Bezahlung via Paypal & Überweisung