Verhaltenstherapie bei Zwängen. Eine praxisnahe Darstellung kognitiv-behaviouraler Verfahren zur Behandlung von Zwängen

Ecker, Willi
2001, 184 Seiten
Print:  20,00 € |
Kein Download verfügbar.
(incl. MwSt)
Print:
978-3-935357-93-7
20,00 € incl. MwSt
Menge 
Kein Download verfügbar.
Mehr Informationen
Inhaltsverzeichnis
Autoren
Leseprobe
Presse / Leserstimmen

Nach der Beschreibung der Erscheinungsformen, Diagnostik und Komorbiditäten der Zwangsstörung sowie der lerntheoretischen, kognitiven und neurobiologischen Erklärungsansätze wird das verhaltenstherapeutische Vorgehen beim Expositions-Reaktions-Management und bei kognitiven Interventionen anhand zahlreicher Fallbeispiele konkret geschildert.

Auch auf die therapeutische Beziehungsgestaltung, den Umgang mit intrapsychischen und interaktionellen Funktionalitäten der Zwänge, die Rolle akzentuierter Persönlichkeitsstile und die Aufarbeitung lebensgeschichtlicher Entwicklungsbedingungen der Zwangsstörung wird intensiv eingegangen.

Spezifika der Behandlung unterschiedlicher Subtypen (Kontrollzwänge, Wasch- und Reinigungszwänge, Zwangsgedanken, Sammelzwänge etc.), der Stellenwert der Pharmakotherapie und die Wahl des Behandlungssettings (stationär vs. ambulant) werden ebenfalls erörtert.

Das sagen die anderen: