Detailansicht


Psycho-Tisch
Geschichten und Bilder aus dem Münchner Psychose-Seminar

Heinrich Berger, Peter Bechmann, Véronique Dehimi, Karolina De Valerio, Josef Bäuml (Hrsg.)

2020, X, 326 Seiten

Print: 30,00 € |
PDF: 
978-3-95853-232-8
12,00  incl. MwSt
Menge 
(incl. MwSt)
Print:
978-3-95853-231-1
30,00 € incl. MwSt
Menge 
PDF: 
978-3-95853-232-8
12,00  incl. MwSt
Menge 
Mehr Informationen
Inhaltsverzeichnis
Autoren
Leseprobe
Presse / Leserstimmen

„Psycho-Tisch“ ist ein außergewöhnliches Buch mit Bildern und Texten, die Einblicke in die Welt psychischer Ausnahmezustände gewähren. Es versammelt authentische Geschichten und Gedichte, die so verschieden sind, wie die 37 Autorinnen und Autoren dieses Buches.
Was empfindet ein Lehrer, der mit seiner Ente vor einem vermeintlichen Geheimdienst flüchtet? Wie rekonstruiert ein Professor der Psychiatrie gemeinsam mit der Familie eines akut erkrankten Patienten dessen Irrfahrt bis nach Hongkong? Was schreiben fünf Betroffene in Gedichten über ihr ambivalentes Verhältnis zu Medikamenten?
Auf über 300 Seiten werden mutige, komische, erhellende, bittere, informative und wissenschaftliche Texte auf dem „Psycho-Tisch“ ausgebreitet. Bilder und Fotografien von Künstlerinnen und Künstlern bereichern das Buch um eine weitere Dimension. Was alle Beteiligte verbindet, ist die Erfahrung einer Psychose – als Erlebende, Behandelnde oder Angehörige. 
Lassen Sie sich anstecken vom Mut und der Offenheit der Autorinnen und Autoren des Münchner Psychose-Seminars, die durch ihre Kreativität einen besonderen Beitrag zur Inklusion leisten.

Dr. Heinrich 
Berger
Psychologischer Psychotherapeut und Gründer des Psychose-Seminars in München ist ein leidenschaftlicher Kämpfer für eine bessere Versorgung von Menschen mit psychischen Behinderungen:
Zum Beispiel als ehemaliger Leiter des SpDi-Giesing, Netzwerker in verschiedenen Gremien und Mitbegründer von Kontak-Tee und anderen gemeindepsychiatrischen Projekten.
Peter 
Bechmann
Journalist und Mitarbeiter der Pressestelle des Bezirks Oberbayern, lebt seit 35 Jahren mit einer psychischen Erkrankung. Im Psychose-Seminar leitet er eine der Kleingruppen, ist Teil des Organistationsteams und hat die wesentlichen Teile der Homepage gestaltet. Er ist Mitherausgeber und einer der Autoren des Psycho-Tisch-Lesebuchs. Daneben engagiert er sich als Betroffener ehrenamtlich beim Schulprojekt von BASTA, dem Bündnis für psychisch- erkrankte Menschen.
Prof. em. Dr. Josef 
Bäuml
Oberarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der TU München, Klinikum rechts der Isar, ist seit 1998 Gastgeber und leitet das MPS zusammen mit Heinrich Berger. Er ist ein Vorkämpfer der Psychoedukation und der Einbindung der Angehörigen in die Behandlung der Patienten. Als Autor zahlreicher Fach-Publikationen und Referent ist er weithin bekannt und geschätzt. Er sorgt für die universitäre Anbindung des Psychose-Seminars und wirbt für die Teilnahme seiner Nachwuchsärzte an den Veranstaltungen.
Dr. Karolina 
de Valerio
Veronique 
Dehimi
Das sagen die anderen: