Detailansicht


Teilprojekt A3 – Früherkennung und Verhinderung von negativen Dialogverläufen. Operatormanual für das Wizard of Oz-Experiment

Frommer, Jörg; Rösner, Dietmar; Haase, Matthias; Lange, Julia; Friesen, Rafael; Otto, Mirko
2012, 80 Seiten, deutsch/englisch
Print: 10,00 € |
Kein Download verfügbar.
(incl. MwSt)
Print:
978-3-89967-796-6
10,00 € incl. MwSt
Menge 
Kein Download verfügbar.
Mehr Informationen
Inhaltsverzeichnis
Autoren
Leseprobe
Presse / Leserstimmen

Companion-Systeme sind personalisierte Assistenzsysteme, die ihren Nutzer bei der Bewältigung alltäglicher Aufgaben unterstützen. Sie zeichnen sich durch die Eigenschaften Anpassungsfähigkeit, Individualität, Verfügbarkeit, Vertrauenswürdigkeit und Kooperativität aus. Im vorliegenden Arbeitspapier wird der Aufbau eines weitgehend standardisierten Experimentes vorgestellt, das im Rahmen des Teilprojektes A3 „Früherkennung und Verhinderung negativer Dialogverläufe“ des Sonderforschungsbereichs/Transregio 62 „Eine Companion-Technologie für kognitive technische Systeme“ entwickelt und durchgeführt wurde. In diesem sogenannten Wizard of Oz-Experiment sollen Probanden nach einer Personalisierungsphase eine alltägliche Planungsaufgabe mithilfe eines simulierten Companion-Systems bewältigen. Sie werden in den Glauben versetzt, mit einem autonomen System zu interagieren, welches jedoch von einem verdeckten Operateur gesteuert wird. Das Arbeitspapier stellt hierbei ein Manual mit detaillierten Anweisungen für die Operateure dar.


Project A3 – Detection and Avoidance of Failures in Dialogues. Wizard of Oz Experiment Operator’s Manual

Companion systems are personalized assistance systems that support their users in everyday tasks. They are characterized by adaptability, individuality, availability, reliability and cooperativity. In this working paper the development of a highly standardized experiment is presented that was developed and carried out as part of the subproject A3 "Early detection and prevention of negative dialogue courses" of the SFB / TRR 62 "A Companion Technology for Cognitive Technical Systems". In this so-called Wizard of Oz experiment, the subjects complete a personalization phase and have to solve an everyday planning task provided by a simulated Companion system. The subjects believe they are interacting with an autonomous system, which is, in fact, controlled by an undercover operator. The paper provides a manual with detailed instructions for the operators.

Das sagen die anderen: