Spiritualität in Psychiatrie & Psychotherapie

Juckel, Georg; Hoffmann, Knut; Walach, Harald (Hrsg.)
2018, 412 Seiten
Print:  35,00 € |
PDF: 
978-3-95853-383-7
15,00  incl. MwSt
Menge 
(incl. MwSt)
Print:
978-3-95853-382-0
35,00 € incl. MwSt
Menge 
PDF: 
978-3-95853-383-7
15,00  incl. MwSt
Menge 
Mehr Informationen
Inhaltsverzeichnis
Autoren
Leseprobe
Presse / Leserstimmen

Psychiatrie und Psychotherapie sind gemeinhin vor allem für ein rationales und empirisches Vorgehen bekannt. In der Diagnostik und Therapie psychischer Störungen folgen Behandler, meist unter Zeitdruck, festgelegten Schritten, standardisierten Tests und vorgegebenen Klassifikationen. Doch gerade in den zwischenmenschlichen Kontakten und dem Anvertrauen persönlichster Dinge gibt es auf beiden Seiten viele schwer fassbare Momente, Gefühle und Impulse, die häufig zu wichtigen Wirkfaktoren einer gelingenden Behandlung werden können.

Das sagen die anderen:

"In der Zusammenschau zeigt einem die Lektüre des Sammelbandes sehr eindringlich, wie existenziell die darin erörterten Fragen eigentlich sind, und welche Bedeutung sie für das Seelenleben des einzelnen Menschen erreichen können, obgleich sie sich einer naturwissenschaftlichen Erforschung letztlich nahezu gänzlich entziehen."

IZPP (Internationale Zeitschrift für Philosophie und Psychosomatik), Ausgabe 2/2018, Rezensent: Prof. Dr. Wolfgang Eirund

______

"Georg Juckel, Knut Hoffmann und Harald Walach plädieren mit dem von ihnen herausgebenen Buch für eine Renaissance der Spiritualität in der Psychotherapie. (...) Die Texte im Herausgeberband beleuchten das Thema facettenreich aus verschiedenen Perspektiven - historisch, religiös, psychiatrisch, seelsorgerisch und evolutionsbiologisch."

Psychiatrische Praxis, 2018 (45): 327-330, Rezensent: Fabian Chmielewski

______

"Beeindruckend ist die inhaltliche Breite der 20 Beiträge, sowohl in professioneller als auch in konfessioneller Hinsicht."

Der Nervenarzt, Ausgabe 11/2018, Rezensent: Prof. Dr. Michael Utsch