Detailansicht


Präventionscenter: Koordination und Qualitätssicherung in der Gesundheitsförderung

Barkusky, Corinna; Streibel, Manuela; Claßen, Gabriele; Neumann, Willi
2011, 248 Seiten
Print: 25,00 € |
Kein Download verfügbar.
(incl. MwSt)
Print:
978-3-89967-692-1
25,00 € incl. MwSt
Menge 
Kein Download verfügbar.
Mehr Informationen
Inhaltsverzeichnis
Autoren
Leseprobe
Presse / Leserstimmen

Angesichts der weiter steigenden Ausgaben im Gesundheitssystem, die u. a. auf den demografischen Wandel, den technisch-medizinischen Fortschritt und die Zunahme chronischer Erkrankungen zurückzuführen sind, wird deutlich, wie wichtig es ist, den Gesundheitszustand der Bevölkerung durch Prävention gezielt zu fördern bzw. zu erhalten.
Die Krankenkassen tragen gemäß ihrem gesetzlichen Auftrag, Maßnahmen zur Prävention und Gesundheitsförderung durchzuführen, die meisten Ausgaben in diesem Bereich. Mit dem Ziel eines möglichst effizienten Ressourceneinsatzes wurde an der Hochschule Neubrandenburg das Konzept eines "Präventionscenters" entwickelt, das in die Strukturen der Krankenkassen integriert werden kann. Die IKK Nord hat bereits mehrere solcher Präventionscenter in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein eingerichtet.
Dieses Buch beschreibt ausführlich das Konzept des Präventionscenters, das in sich die Aufgaben der Primärprävention und betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) vereint und damit den § 20 SGB V praktisch umsetzt. Als Tätigkeitsfelder werden der individuelle Ansatz und Setting-Ansatz, die Qualitätssicherung und Evaluation sowie die Öffentlichkeitsarbeit und Gesundheitskommunikation dargestellt. Neben den theoretischen Grundlagen und gesetzlichen Anforderungen werden der aktuelle Praxisstand, Projekte und auftretende Probleme in der Prävention und Gesundheitsförderung aufgezeigt.

Das sagen die anderen: