Detailansicht


Tacrolimus - Eine neue Standardtherapie in der Lebertransplantation

Burdelski, M.; Neuhaus, P. (Hrsg.)
1998, 176 Seiten
Print: 15,00 € |
Kein Download verfügbar.
(incl. MwSt)
Print:
978-3-933151-15-5
15,00 € incl. MwSt
Menge 
Kein Download verfügbar.
Mehr Informationen
Inhaltsverzeichnis
Autoren
Leseprobe
Presse / Leserstimmen

Seit fast 10 Jahren liegen weltweit Erfahrungen zur klinischen Anwendung von Tacrolimus in der Lebertransplantation vor. Die Basisimmunsuppression mit dieser Substanz hat sich in den letzten Jahren in verschiedenen Transplantationszentren bereits zur Standardtherapie entwickelt. Durch Optimierung der eingesetzten Therapieregimes und der Dosierung konnte im Rahmen der breiten klinischen Anwendung auch die Verträglichkeit deutlich verbessert werden.
Anläßlich des Workshops "Prograf®" - Eine neue Standardtherapie in der Lebertransplantation" am 21. Juni 1997 in Wien unter dem Vorsitz von Prof. Dr. P. Neuhaus und Prof. Dr. M. Burdelski wurde eine aktuelle Übersicht über die Erfahrungen mit Tacrolimus in der Lebertransplantation gegeben. Zudem wurden neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus der immunologischen Forschung vorgestellt, die in Zukunft zu einem besseren Verständnis der Immunsuppressionstherapie beitragen können.

Mittlerweile liegen zur Basisimmunsuppression mit Tacrolimus aus amerikanischen und europäischen Multizenterstudien Langzeitergebnisse mit Daten aus bis zu fünfjähriger Beobachtungszeit vor. Auch in der Kinder-Lebertransplantation wird Tacrolimus seit mehreren Jahren sowohl als Basis-Immunsuppressivum als auch zur Behandlung von Abstoßungsreaktionen erfolgreich eingesetzt. Einige auf diesem Symposium vorgestellte Ansätze mit verschiedenen Therapieregimes könnten zu einer weiteren Optimierung in der Basisimmunsuppression führen. Auch im Bereich des postoperativen Monitoring eröffnen sich neue Möglichkeiten.

Angesichts der zunehmenden Bedeutung ökonomischer Gesichtspunkte verdiente ein Beitrag besondere Beachtung, der die in Zusammenhang mit einer Basisimmunsuppression mit Tacrolimus entstehenden Kosten analysiert. Ein weiterer Aspekt, dessen Bedeutung zunimmt, ist die Lebensqualität bei lebertransplantierten Patienten. Hierzu konnten 3-Jahres-Ergebnisse einer Verlaufsstudie vorgestellt werden.

 

Das sagen die anderen: