Icon Spezial- und allgemeine FachliteraturWissenschaftliche Spezialtitel & allgemeinverständliche Fachliteratur
Icon Versand Europa kostenlosKostenloser, europaweiter Versand
Icon sicher zahlenSichere Bezahlung via Paypal & Überweisung

Detailansicht


Hallesche Perspektiven auf die Geschichte der Psychologie – Hermann Ebbinghaus und Carl Stumpf

Wolfradt, U.; Kaiser-El-Safti, M.; Brauns, H.-P. (Hrsg.)
2010, 188 Seiten
Print: 20,00 € |
Kein Download verfügbar.
(incl. MwSt)
Print:
978-3-89967-630-3
20,00 € incl. MwSt
Menge 
Kein Download verfügbar.
Mehr Informationen
Inhaltsverzeichnis
Autoren
Leseprobe
Presse / Leserstimmen

Von Halle gehen bedeutsame Impulse auf die Psychologiegeschichte seit dem frühen 18. Jahrhundert aus: zunächst durch Christian Thomasius und Christian Wolff, später durch namhafte Vertreter der Erfahrungsseelenlehre bis hin zu dem Philosophen J.E. Erdmann im 19. Jahrhundert. An dessen Ende erbringen der Experimentalpsychologe und Pionier der Gedächtnisforschung, Hermann Ebbinghaus (1850-1909) sowie der Phänomenologe, Musikpsychologe und spätere Lehrer Berliner Gestalttheoretiker, Carl Stumpf (1848-1936), in Halle wesentliche Beiträge zur Weiterentwicklung der modernen Psychologie. Sie werden aus fachhistorischer, philosophischer, musik- und sprachwissenschaftlicher Sicht beleuchtet. Darüber hinaus kommen neuere auf die alma mater halensis bezogene historische Aspekte der psychologischen Ästhetik, Religions-, Arbeits- und Pädagogischen Psychologie zur Darstellung.


 

Das sagen die anderen:

Icon Spezial- und allgemeine FachliteraturWissenschaftliche Spezialtitel & allgemeinverständliche Fachliteratur
Icon Versand Europa kostenlosKostenloser, europaweiter Versand
Icon sicher zahlenSichere Bezahlung via Paypal & Überweisung