Detailansicht


Opfer und Täter – Eine Dokumentation zum Balkan-Krieg

Ackermann, M.; Luso, M.; Müntzel, F. (Hrsg.)
1995, 164 Seiten
Print: 10,00 € |
Kein Download verfügbar.
(incl. MwSt)
Print:
978-3-931660-01-7
10,00 € incl. MwSt
Menge 
Kein Download verfügbar.
Mehr Informationen
Inhaltsverzeichnis
Autoren
Leseprobe
Presse / Leserstimmen

Expansionsbestrebungen serbischer Führungsgruppen lösen seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts regelmäßig terroristische, militärische Konflikte aus - mit wechselnden Größenordnungen, Stoßrichtungen und Gegnern. Die "Führer" kreierten eine Art Ideologie, die einen "totalen Krieg" gegen Militär und Zivilbevölkerung legitimieren soll. V.a. Profiteure, Unterprivilegierte und Kriminelle ließen sich bereitwillig zum "Einsatz" abkommandieren.

Der aktuelle Balkankrieg ist  ein Glied in einer historischen Kette, deren Fortsetzung seit langem in serbischen Führungsgruppen geplant wird: Vorstoß nach Süden; im Kosovo sollen Albaner den Serben weichen, Teile Mazedoniens sollen annektiert werden.

Der vorliegende Band vereinigt eine kleine Zahl von Originaldokumenten, die Argumentations- und Aktionslinien serbischer Kriegsakteure deutlich erkennen lassen.

Das sagen die anderen: