NEWS - weiterlesen

    Appell von DIVI und DKG: Korrekte Meldung betriebsbereiter Betten an DIVI-Intensivregister

    „Bitte differenzieren Sie so valide wie möglich zwischen den sofort verfügbaren und mit Personal ausgestatteten Intensivbetten und der durch Umschichtung und Umorganisation verfügbaren Notfallreserve an Intensivbehandlungsmöglichkeiten.“

    Mit eindringlichen Worten wendet sich die DIVI heute gemeinsam mit der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) an alle meldenden Kliniken im DIVI-Intensivregister. Durch Rückmeldungen von Rettungsdiensten und regionalen Stichproben war in der vergangenen Woche aufgefallen, dass die Zahlen der noch verfügbaren, unmittelbar für die Versorgung von Intensivpatienten freistehenden Betten, nicht zu 100 Prozent stimmen kann. Genau das ist für eine unmissverständliche Interpretation der Daten und der sich daraus ergebenden Planung in der gesamten Republik unerlässlich.

    Das Robert-Koch-Institut (RKI) und die DIVI, die gemeinsam das DIVI-Intensivregister seit März betreiben, haben deshalb bereits Ende vergangener Woche einen Hinweis im Meldebereich hinterlegt. „Seither sind etwa 1000 betriebsbereite Betten weniger gemeldet worden als vorher“, berichtet Professor Christian Karagiannidis, wissenschaftlicher Leiter des DIVI-Intensivregisters sowie Leiter des ECMO-Zentrums der Lungenklinik Köln-Merheim.

    Zur Erinnerung: Laut Definition zählt das DIVI-Intensivregister die belegten und freien betriebsbereiten Betten auf den Intensivstationen. Ein intensivmedizinischer Behandlungsplatz gilt als betreibbar/betriebsfähig in einer bestimmten Versorgungsstufe (Low-care, High-care, ECMO), wenn entsprechend der Versorgungsstufe jeweils ein vorgesehener Raum, funktionsfähige Geräte und Material pro Bettenplatz, Betten, und personelle Besetzung mit pflegerischem und ärztlichem Fachpersonal vorhanden sind und eingesetzt werden können.

     

    Pressemeldung: Appell von DIVI und DKG:

    www.divi.de/aktuelle-meldungen-intensivmedizin/appell-von-divi-und-dkg-korrekte-meldung-betriebsbereiter-betten-an-divi-intensivregister

    Literatur zum Thema:

    Kremeier, Peter; Pulletz, Sven; Woll, Christian; Oczenski, Wolfgang; Böhm, Stephan: Beatmungs- und Intensivtherapie bei COVID-19
    Manual nicht nur für Quereinsteiger. Arbeitsprozesse bei Beatmungspatienten mit kritischen Keimspektren

    Pabst, 2020, 136 Seiten, Großformat, Print: ISBN 978-3-95853-597-8, PDF: ISBN 978-3-95853-598-5

    zum Buch im Shop