Icon Spezial- und allgemeine FachliteraturWissenschaftliche Spezialtitel & allgemeinverständliche Fachliteratur
Icon Versand Europa kostenlosKostenloser, europaweiter Versand
Icon sicher zahlenSichere Bezahlung via Paypal & Überweisung

    News - Archiv

    Hier auswählen, anzeige unterhalb

    Getroffene Auswahl

    COVID-19 could pass into people's lungs from saliva with the virus moving directly from mouth to bloodstream - particularly if individuals are suffering from gum disease, according to new research.

    Evidence shows that blood vessels of the lungs, rather than airways, are affected initially in COVID-19 lung disease with high concentrations of the virus in saliva and periodontitis associated with increased risk of death.

    [...] Weiterlesen

    Coronavirus-Forscherinnen und -Forscher um Prof. Rolf Hilgenfeld von der Universität zu Lübeck und Privatdozent Dr. Albrecht von Brunn von der Ludwigs-Maximilians-Universität München, beides Forscher am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF), konnten einen Forschungserfolg im angesehenen "EMBO Journal" publizieren: Sie fanden heraus, wie SARS-Viren die Herstellung viraler Proteine in infizierten Zellen so anregen, dass viele neue Kopien des Virus gebildet werden können. Andere Coronaviren als SARS-CoV und SARS-CoV-2 verfügen nicht über diesen Mechanismus, so dass hier eine Erklärung für die ungleich höhere Pathogenität der SARS-Viren liegen könnte.

    [...] Weiterlesen

    Die neu gegründeten Deutschen Kinderhospiz Dienste schlagen Alarm und machen mit ihrer Kampagne „Wir lassen kein Kind allein!“ aufmerksam

     

    [...] Weiterlesen

    Über die Möglichkeiten der Sterbehilfe und die damit verbundenen Gesetze wird in Deutschland seit Jahren kontrovers diskutiert. Unklar bleibt dabei, in welchem Umfang und durch wen verschiedene Formen der Sterbehilfe in Deutschland bereits praktiziert werden. Professor em. Dr. med. Karl H. Beine ist dieser Frage im klinischen Umfeld nachgegangen. Dafür hat er rund 5000 Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegerinnen und Pfleger zu allen von ihnen praktizierten Formen der Sterbehilfe befragt und mögliche Einflussfaktoren untersucht. Seine Ergebnisse hat er in der „DMW Deutsche Medizinische Wochenschrift“ publiziert. Für seine Originalarbeit „Praxis der Sterbehilfe durch Ärzte und Pflegekräfte in deutschen Krankenhäusern“ hat der ehemalige Lehrstuhlinhaber für Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Witten/Herdecke jetzt den diesjährigen „DMW Walter Siegenthaler Preis“ erhalten.

     

     

    [...] Weiterlesen

    Während Krebsdiagnosen während der ersten Welle der Pandemie allgemein seltener gestellt wurden, stieg der Anteil an neu diagnostizierten Krebserkrankungen im fortgeschrittenen Stadium. Dies verdeutlicht, dass Vorsorgeuntersuchungen auch zu Zeiten von Pandemien unbedingt wahrgenommen werden sollten.

     

    [...] Weiterlesen

    Je besser Patienten über eine Operation informiert sind und in die Entscheidung zur begleitenden Schmerztherapie einbezogen werden, desto seltener wünschen sie zusätzliche Schmerzmittel. Das ist das Ergebnis einer Auswertung von 80.000 Datensätzen des QUIPS-Schmerzregisters für postoperative Schmerztherapie am Universitätsklinikum Jena. Das Autorenteam der jetzt erschienenen Arbeit schlägt eine entsprechende Ergänzung der Patientenbefragungen vor, um die Qualität der Schmerzbehandlung besser messen zu können.

    [...] Weiterlesen

    Die Glückssträhne der Glücksspiel-Industrie in Deutschland ist gebrochen. Von 2002 zu 2018 hatte sich der Jahresumsatz an Geldspielautomaten auf fast 30 Milliarden Euro jährlich versechsfacht - und ging 2019 erstmals um fast zwölf Prozent auf knapp 26 Milliarden Euro zurück. Das Jahrbuch Sucht 2021 schätzt für die Jahre 2020 und 2021 Corona-bedingt einen weiteren deutlichen Rückgang - um ca 50%.

     

    [...] Weiterlesen

    Transplantation: Trotz der hohen Belastungen durch COVID-19 engagieren sich die Teams in den Intensivstationen zunehmend für die Organspende, berichtet die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO). Im Jahr 2020 wurden in Deutschland 2941 Organe von 913 verstorbenen Spendern transplantiert - fast ebensoviele wie im Jahr 2019. Die Organspende von Lebenden ging allerdings auch im Jahr 2020 weiter zurück: 450 Patienten wurden mit einer Niere, 52 mit einer Teilleber versorgt.

    [...] Weiterlesen

    Forschenden der TU Braunschweig und des HZI gelingt Entwicklung neutralisierender anti-SARS-CoV-2-Antikörper aus Immunzellen gesunder Spender

    [...] Weiterlesen

    Herz- und Gefäßkrankheiten, darunter insbesondere der akute Myokardinfarkt, gehören sowohl bei Frauen als auch bei Männern zu den häufigsten Todesursachen in Industrienationen. Bei Verlauf und Symptomen der Erkrankung gibt es jedoch Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Dennoch sind Frauen in großen Gesundheitsstudien zu diesem Thema oftmals stark unterrepräsentiert. Während der virtuellen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie wurde nun eine Studie präsentiert, die untersuchte, wie sich dies auf die Versorgung von Patientinnen mit akutem Herzinfarkt auswirkt.

    [...] Weiterlesen
    Icon Spezial- und allgemeine FachliteraturWissenschaftliche Spezialtitel & allgemeinverständliche Fachliteratur
    Icon Versand Europa kostenlosKostenloser, europaweiter Versand
    Icon sicher zahlenSichere Bezahlung via Paypal & Überweisung