Icon Spezial- und allgemeine FachliteraturWissenschaftliche Spezialtitel & allgemeinverständliche Fachliteratur
Icon Versand Europa kostenlosKostenloser, europaweiter Versand
Icon sicher zahlenSichere Bezahlung via Paypal & Überweisung

    NEWS-Archiv - zum weiterlesen

    Krebsprophylaxe wird vernachlässigt: Jeder achte Mann stirbt an Krebs

    Männer erkranken häufiger als Frauen an Krebs und sterben früher. Durch eine vernünftige Vorbeugung ließe sich die Zahl der Erkrankungen halbieren. Professor Dr. Hermann Delbrück beschreibt die nützlichen Möglichkeiten in seinem Ratgeber-Buch "Krebsprophylaxe für Männer". Sind Familienmitglieder von Krebs betroffen, ist das Erkrankungsrisiko ihrer Verwandten überdurchschnittlich hoch. Vor allem für sie bietet das Buch wertvolle Empfehlungen.

     

    Jeder achte Mann und jede elfte Frau sterben an Krebs. Im Lauf des Lebens erkranken

    - jeder 14. Mann und jede 18. Frau an Darmkrebs

    - jeder 52. Mann und jede 77. Frau an Magenkrebs

    - jeder 84. Mann und jede 200. Frau an Leberkrebs

    - jeder 55. Mann und jede 94. Frau an Nierenkrebs

    - jeder 41. Mann und jede 120. Frau an Blasenkrebs

    - jeder 15. Mann und jede 29. Frau an Lungenkrebs

    - jeder 300. Mann und jede 120. Frau an Schilddrüsenkrebs

    - jeder 220. Mann und jede 180. Frau an Gallenblasen- und Gallengangkrebs

     

    Die Ursachen sind komplex und nur teilweise verstanden. Delbrück: "Die Sexualhormone - bei Frauen vor allem Östrogene und Gestagene, beim Mann Testosteron - steuern eine Vielzahl von Prozessen, die auch für die Krebsentstehung und den Krankheitsverlauf bedeutsam sind. Sie beeinflussen die Körpergröße, das Gewicht, die Muskelmasse, das Körperfett und den Wasseranteil im Körper, die Verstoffwechslung von Schadstoffen und Medikamenten u.a..."

    Delbrück beschreibt die Unterschiede zwischen den Geschlechtern in der Immunabwehr, in der Strahlenempfindlichkeit, in den Auswirkungen der Ernährung, in der Fettverteilung, beim Nikotin- und Alkoholkonsum, beim Übergewicht. Es überrascht nicht, dass falsche Ernährung, Nikotin, Alkohol und Bewegungsarmut das Krebsrisiko bei Mann und Frau gleichermaßen extrem steigern. Delbrück liefert dazu reichhaltige Belege und beschreibt, wie sich ein weniger riskantes, aber genussvolles Leben führen lässt.

    In unwissenschaftlichen Ratgebern und im Netz werden zur Krebsvorbeugung verschiedenste Mythen und Fakes angeboten. Als wissenschaftlich fundierter und praxiserfahrener Facharzt für Onkologie widerlegt Delbrück den Unfug Schritt für Schritt, um seine Leser vor unnützen oder auch schädlichen Maßnahmen zu bewahren. Der Leser wird mit dem Buch auf den aktuellen Wissensstand gebracht und kann zu vielen Details ein eigenes Urteil fällen.

    Literatur zum Thema

    Hermann Delbrück: Krebsprophylaxe für Männer.
    Ratgeber. Pabst Science Publishers. 268 Seiten. Paperback

    » mehr Informationen...

    Icon Spezial- und allgemeine FachliteraturWissenschaftliche Spezialtitel & allgemeinverständliche Fachliteratur
    Icon Versand Europa kostenlosKostenloser, europaweiter Versand
    Icon sicher zahlenSichere Bezahlung via Paypal & Überweisung