Icon Spezial- und allgemeine FachliteraturWissenschaftliche Spezialtitel & allgemeinverständliche Fachliteratur
Icon Versand Europa kostenlosKostenloser, europaweiter Versand
Icon sicher zahlenSichere Bezahlung via Paypal & Überweisung

    NEWS - weiterlesen

    Kindesmisshandlung und Kindesmissbrauch immer häufiger

    Missbrauchsverdächtige Verletzungen von Kindern fallen meist zunächst in kinderchirurgischen Abteilungen oder Ambulanzen auf. „Blutergüsse, Schnitte, Verbrühungen, Verbrennungen oder Knochenbrüche – hier zwischen Unfall und Misshandlung zu unterscheiden, ist nicht immer einfach“, sagt Prof. Dr. Udo Rolle, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH). Oft sei es gerade der Kinderchirurgie zu verdanken, wenn Kindesmissbrauch frühzeitig entdeckt werde.

    Am 20. September ist Weltkindertag.

    Die Kinderchirurgin und Geschäftsführerin der Deutschen Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin (DGKiM), Dr. Frauke Schwier, sagt: „Kinderschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Insbesondere (kinder-)chirurgische Ambulanzen, Rettungsstellen und Notaufnahmen sind erste Anlaufpunkte, wenn sich Kinder vorstellen, behandlungsbedürftig sind oder geklärt werden muss, ob eine Misshandlung vorliegt. Für diese immense Verantwortung braucht es ausgebildetes Fachpersonal und entsprechende Strukturen im Gesundheitssystem, wie zum Beispiel Kinderschutzambulanzen und klinikbasierte Kinderschutzgruppen“, so Schwier. 

    In Kinderschutzgruppen arbeiten Angehörige verschiedener Disziplinen – zum Beispiel Ärzte, Psychologinnen und Pädagoginnen – zusammen. Sie sehen nicht nur die medizinische Seite, sondern versuchen auch, die unmittelbare Umgebung des Kindes, die Familie, einzubeziehen. Derzeit sind etwa 100 Kinderschutzgruppen bei der DGKiM akkreditiert, erfüllen also Mindeststandards hinsichtlich Personal, Arbeitsweisen und Kooperationen. 

    „Gefährdete Kinder, die im Gesundheitssystem auffallen, müssen wir als Kinderschutzfälle anerkennen und adäquat medizinisch versorgen. Ohne Aufnahme in die Regelfinanzierung können wir das auf Dauer aber nicht leisten“, appelliert Rolle an Gesetzgeber und Selbstverwaltung.

    In fast 60.000 Verfahren haben Jugendämter 2021 eine akute oder latente Gefährdung des Kindeswohls festgestellt. Die Gründe sind zum Beispiel körperliche und seelische Misshandlungen, aber auch sexuelle Gewalt. Die Polizei berichtet für dasselbe Jahr von über 15.500 Fällen von Kindesmissbrauch. Das entspreche einem Anstieg um 6,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 


    Die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie

    Gegründet im Jahr 1963, schafft die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) bis heute die Grundlagen für eine bestmögliche kinderchirurgische Versorgung in Deutschland. Dazu gehören die Neugeborenenchirurgie, die allgemeine Kinderchirurgie und Kindertraumatologie wie auch die Kinderurologie. Die DGKCH vertritt das Fach in allen wissenschaftlichen, fachlichen und beruflichen Belangen. Derzeit praktizieren hierzulande Fachärzte für Kinderchirurgie in 131 kinderchirurgischen Kliniken und Abteilungen. Kinderchirurgie gehört in die Hände von Kinderchirurgen. Denn ihre Patienten sind keine kleinen Erwachsenen.

    Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie e.V.
    Pressestelle / Langenbeck-Virchow-Haus
    Dr. Joachim Suß, Pressesprecher
    Holger Wannenwetsch, Pressereferent
    Luisenstraße 58/59
    10117 Berlin

    Tel.: +49 (0)30 28 00 43 61

    E-Mail: presse@dgkch.de 

     

    Literatur zum Thema

     

    Deegener, Günther: Risiko- und Schutzfaktoren des Kinder- und Jugendhilfesystems bei Prävention und Intervention im Kinderschutz

    Pabst, 2014, 512 Seiten

    » weitere Informationen...



    Körner, Wilhelm; Deegener, Günther (Hrsg.)Erfassung von Kindeswohlgefährdung in Theorie und Praxis

    Pabst, 2011, 560 Seiten

    » weitere Informationen...

     

    Icon Spezial- und allgemeine FachliteraturWissenschaftliche Spezialtitel & allgemeinverständliche Fachliteratur
    Icon Versand Europa kostenlosKostenloser, europaweiter Versand
    Icon sicher zahlenSichere Bezahlung via Paypal & Überweisung