Icon Spezial- und allgemeine FachliteraturWissenschaftliche Spezialtitel & allgemeinverständliche Fachliteratur
Icon Versand Europa kostenlosKostenloser, europaweiter Versand
Icon sicher zahlenSichere Bezahlung via Paypal & Überweisung

    NEWS - weiterlesen

    Chinesisches Medizin-Qigong: gesund werden durch Freisetzung eigener Energie

    Das Chinesische Medizin-Qigong basiert auf einer mehr als 4000 Jahre langen evolutionären Weiterentwicklung. Für die Philosophie und die Verfahrensweisen sind sowohl in der Prophylaxe als auch in der Therapie gute Erfolge wissenschaftlich belegt. Mehr als zehn Universitäten in China engagieren sich in Forschung und Lehre für Medizinisches Qigong. Professor Dr. Tanjun Liu hat den aktuellen Stand von Theorie und Praxis in einem zweibändigen Standardwerk zusammengefasst. Professor Dr. Willi Neumann hat die Texte nicht nur übersetzt, sondern auch für das Verständnis der europäischen Medizin und Psychologie zugänglich gemacht.

    Qigong-Praxis zielt darauf ab, "einen bestimmten psychophysiologischen Zustand des Seins hervorzurufen und ist insofern umfassender als eine Psychotherapie. Qigong bedeutet eine Fertigkeit, Geist- und Körperübungen so zu harmonisieren, dass die drei bewussten Regulationen von Körper, Atmung und Geist zu einer Einheit integriert werden." Damit ist "Qigong eine einzigartige Therapie, welche Krankheiten nicht durch Beseitigung pathogener Faktoren, sondern durch Unterstützung der positiven Energie heilt. Ist die positive Energie stark genug, werden die pathogenen Faktoren zurückgedrängt - ohne medikamentöse oder sonstige Nebenwirkungen."

    Die Qigong-Lehre basiert "auf der dialektischen Einheit des Geistes und des  Materiellen, des Ganzen und des Einzelnen, des Subjektiven und des Objektiven, des Intrapersonalen und des Interpersonalen." Damit geht das Qigong-Verständnis noch deutlich über den biopsychosozialen Ansatz der modernen westlichen Medizin und Psychologie hinaus.

    So wirksam Qigong - als Philosophie wie als "Medizin" - bei originalgetreuer Anwendung ist, so hoch sind die Risiken bei falscher Indikationsstellung oder Umsetzung. In chinesischen Kliniken sind Abteilungen darauf spezialisiert, Folgen von Qigong-Behandlungsfehlern zu therapieren. Erfolgreiche Qigong-Meister benötigen eine hohe menschliche Reifung und eine anspruchsvolle, intensive Ausbildung.

    In "Chinesisches Medizin-Qigong" Band 2. schildern Liu und Neumann positive konkrete Anwendungsbeispiele: Hypertonie, Koronare Herzkrankheit, Gastritis, chronische Lebererkrankungen, Diabetes Mellitus, Adipositas, Menopausales Syndrom, Chronisches Müdigkeitssyndrom, Insomnie, Tumore, Rückenschmerzen, Zervikale Spondylose, Myopie, Depression u.a.

     

    Tianjun Liu, Willi Neumann: Chinesisches Medizin-Qigong

    Band 1: Grundlagen, 470 Seiten, Paperback ISBN 978-3-95853-492-6. eBook ISBN 978-3-95853-493-3
    » mehr Informationen...


    Band 2: Praxis, 312 Seiten, Paperback ISBN 978-3-95853-494-0, e.Book ISBN 978-3-95853-495-7
    » mehr Informationen...

     

    Icon Spezial- und allgemeine FachliteraturWissenschaftliche Spezialtitel & allgemeinverständliche Fachliteratur
    Icon Versand Europa kostenlosKostenloser, europaweiter Versand
    Icon sicher zahlenSichere Bezahlung via Paypal & Überweisung